Schlagwort-Archive: mediterran

Pizza

Pizzateig aus Neapel

Um meine Experimente, das ultimative Bauernbrot herzustellen, weiterführen zu können, habe ich mir einen Backstein bzw. Pizzastein zugelegt.  Was liegt näher als sich auch mal an knusprigen Pizzen zu versuchen.

Für 4 Pizzen

450g Mehl
50g Hartweizengries (macht die Pizza knuspriger; kann durch Mehl ersetzt werden)
250ml Wasser
2 EL Meersalz
frische Germ für 500g Mehl

Den Germ in ein bisschen lauwarmen Wasser auflösen. Mehl, Gries und Salz vermengen. Das Germ-Wasser-Gemisch zum Mehl geben und ca 10 Minuten quellen lassen. Danach gute 15 Minuten mit dem Knethaken kneten (das ist wichtig, weil sich dadurch der Kleber bildet der den Teig geschmeidig macht). 8 – 24 Stunden zugedeckt in den Kühlschrank.   In dieser Zeit werden die Hefekulturen zu Alkohol umgewandelt, das sorgt für den typischen, säuerlichen Pizzageschmack.

Kugeln formen und zugedeckt mit einem feuchten Tuch 90 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Beim Formen der Pizzen niemals ein Nudelholz o.Ä. verwenden. Dadurch würden die entstandenen Lufteinschlüsse hinausgedrückt. Pizzateig von innen nach außen  in die richtige Form ziehen!

POSTED IN: Kulinarisches | Rezepte | TAGS: , , , , ,

Peka - Eintopf

PEKA – Lammfleisch aus dem Topf

In fast jedem Restaurant auf Hvar, in dem wir uns bei der Essensauswahl beraten lassen haben, hat man uns Peka nahegelegt. Eine Spezialität aus einer Art Stein- oder Blechtopf in dem, mit Grillkohle bedeckt, Fleisch oder Fisch gemeinsam mit saisonalem Gemüse und mediterranen Gewürzen stundenlang vor sich hin köchelt.

In einem netten Restaurant in den Bergen, nach einer schönen Portion gegrilltem Lammfleisch, war es dann soweit. Wir reservieren Peka mit Lamm für 2 Personen!

Hoch war die Erwartung, groß war die Enttäuschung. Ein paar minderwertige Stücke zähes, flaxiges Lammfleisch – ich habe die paar essbaren Teile locker alleine verdrückt – ein paar Kartoffeln und Zucchini. Für umgerechnet € 45.- eigentlich ein Witz.

Das muss doch besser gehen!! Hier nun unsere Variante mit hochwertigen Zutaten. Ich habe im türkischen Fleischereigeschäft meines Vertrauens eine ganze Lammkeule gekauft und mir von der Keulenseite Steaks herunter schneiden lassen bis der restliche Teil eine schöne Portion für 2 Personen ergab. Da ich gerade keinen Plavac oder sowas zur Hand hatte, habe ich eine sonnengereifte Cuvee aus GV, Pinot Blanc und Chardonnay aus dem Südburgenland verwendet.

Zutaten – Peka für 2 Personen

1 Lammkeule
500g Kartoffeln, 500g Zucchini
Karotten, gelbe Rüben, Zwiebel nach Geschmack
1/4 Liter Weißwein, reichlich hochwertiges Olivenöl
Lorbeerblätter, Rosmarin, Salz, Pfeffer

Zubereitung

Lammkeule in einer Pfanne mit Olivenöl und Rosmarin scharf anbraten. In einen Bräter legen, mit geputztem, grob geschnittenen Gemüse und Gewürzen auffüllen und mit Rosmarinöl übergießen. Ein bisschen Wassen angießen und für eine Stunde bei 150° ins Backrohr.

Das Gemüse durchrühren, evtl. die Keule wenden und den Wein angießen. Alles wieder für 120 Minuten bei 120° ins Rohr. Fertig!

Die Peka kann jetzt noch 1-2 Stunden bei 90° im Ofen bleiben. Dadurch wird das Lammfleisch noch zarter und man kann sich einstweilen in aller Ruhe um die Vorspeisen kümmern.

Diesen Eintopf kann man natürlich auch mit Huhn, Kalb, Schwein, Tintenfisch, etc. zubereiten.

POSTED IN: Kroatien 2014 | Kulinarisches | Rezepte | Urlaub | TAGS: , , , , , , ,